Die Banken setzen perverse Anreize

© Südostschweiz am Sonntag, 26. Oktober 2008; Seite 19/21

Die Banken setzen perverse Anreize Der Ökonom und Glücksforscher Mathias Binswanger kritisiert die Lohnpolitik der Banken: Ohne deren Anreize zur kurzfristigen Gewinnmaximierung gäbe es keine Finanzkrise. Und die Banker wären zufriedenere Menschen.

Lesen Sie den Artikel hier